Lebenswichtige Inventur bei Hobby-Überlebensfreunde und bevorstehendem Weltuntergang

Unabhängig ob heimische Umgebung, international australische Outback oder das Ende der Zivilisation, alle Szenarios sind mit gewissen potenziellen Gefahren verbunden. Absolut jede diese Zielgruppen, sollte um sich vor unerwünschten Zwischenfällen wie vor gesundheitlichen Schädigungen zu bewahren, folgende Basisregeln beherzigen.

In unangenehmen, gefährlichen Situationen sind eine positiv mental Einstellung durchaus Vorteilhaft. Die Wasseraufnahme aus verseuchten Gewässer wie beispielsweise Bächen, Seen oder Flüssen ist ein absolutes No-Go. Lokalitäten mit hohen Feuchtigkeitsanteil besser meiden. Günstige Schlaf- wie Feuerstellen sind Wettergeschütz. Der Gesang unserer gefiederten Freunde verrät frühzeitig plötzliche Wetterumschwung, so wird unnötige Energieverbrauch verhindert. Um die Richtung beihalten zu können, fixiert man sich an einen entfernten Orientierungspunkt.

Survival Varianten sowie Basis Ausrüstung

Insgesamt gibt es vier unterschiedliche Bereiche für Survival. Es gibt einige Wege um ein Survivaltraining absolvieren zu können. Einer davon ist die Laufbahn bei einer militärischen Einheit. Infrage kommen Zivil-Katastrophenschutz Organisationen oder religiöse Gruppierungen. Selbstverständlich kann man auch als Privatperson an einem Überlebenstraining teilnehmen. Ohne Ausnahme haben alle hier vorstellig Survival-Modele ein und dasselbe Ziel. Ausschlaggebende Grundlagen beinhalten die Feuer-Wassergewinnung, Notfallhilfsmaßnahmen, geschützter Schlafplatz und Orientierung im Gelände.

Wichtigsten Hilfsmittel eines Survival Set

So ist man ausgezeichnet vorbereitet für sein Survival-Abenteuer. Als erstes organisiert man aktuelles Kartenmaterial, ein Kompass wie GPS. Eine Taschenlampe inklusive Ersatzbatterien und Filter/Tabletten zur Wasseraufbereitung kann unter Umständen lebenswichtig werden. Weiterhin sollten neben Rasierklingen, Taschenmesser und Säge vorhanden sein. Daneben ist es sinnvoll folgende Gebrauchsgegenstände mit sich zu führen:

  • Angelausrüstung / Sonnenbrille
  • Zahnseide/ 10 m Nylon Schnur / Bindedraht
  • Aluminium umwickelte Kerze / Stift / Nähzeug
  • Karabinerhaken, Sicherheitsnadel und Plastikplane
  • Leuchtstab/ Fackel/ Rauchkörper

Ein muss ist Magnesium Feuerstarter, Streichholz, Toilettenpapier, Magnet sowie ein mindestens 500 ml Transportbehälter.

Thematik Kleidung wie Nahrung

Mehr als etwas Unterwäsche, Socken, ein Shirt, eine Hose, eine Jacke und ein Paar Schuhe sind nicht nötig. Damit ist übermäßiges Gewicht ausgeschlossen. Experten raten zu konzentrierter trocken Nahrung zum vor Ort Zubereitung mit Wasser. Zusätzlich kann in die Erste-Hilfe-Tasche Kaliumpermanganat und Medikament für Durchfall eingepackt werden.

Vorbereitung vom Szenario Weltuntergang

Heutige turbulente Zeiten werden geprägt durch Finanzsysteme, sonstige geopolitische Verwerfungen, Konflikte wie Naturkatastrophen. Diese veranlassen immer mehr Menschen Vorkehrungen zu treffen und sich auf Tag X vorzubereiten. Die eigenen Ressourcen wie Bargeld, Edelmetall in Form von Gold oder Silber werden aufstocken. Hierzu werden große Vorratsmengen an Lebensmittel anlegen sowie vorhandene Energie (Batterien, Akku, Heiz- und Treibstoffe) einlagern. Ärztliche Belangen vor Krisensituation abklären und der Fähigkeit Mobil zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.