Bundeswehr Kleidung – Militärausrüstung für Outdoor Experten

Beim Durchschlagen und Überleben in der Wildnis, ist die richtige Ausrüstung genauso wichtig wie die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten. Eine Vielzahl von Outdoor Händlern bieten hierzu eine große Auswahl von Produkten an, sowohl im Internet als auch im Handel. Wer jedoch lieber einen Bogen um die teuren Markenprodukte machen möchte, dem sei zu empfehlen mach ehemaligen Militärbeständen zu suchen. Besonders von der Bundeswehr, findet man zahlreiche Ausrüstungsgegenstände aus zweiter Hand. Diese sind speziell für die Bedürfnisse von Soldaten angefertigt du damit bestens für den Einsatz in schwierigem Gelände geeignet.

Das beginnt bei der Kleidung. Der Feldanzug der Bundeswehr ist nicht nur robust, sondern kann mittels Nässeschutz oder Winterkleidung and nahezu jedes Klima und jede Witterungslage angepasst werden. Dazu kommt, dass Militärkleidung in ihren Tarnfarben zum Schutz der Soldaten beiträgt und das ist etwas, dass auch der Überlebensexperten für sich nutzen sollte. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass Bundeswehr Kleidung vergleichsweise groß ausfällt, vor dem Kauf ist eine Anprobe daher unerlässlich.

Die Überlebensfähigkeit eines Soldaten hängt unter anderem davon, wie viel Ausrüstung er ins Feld tragen kann und dazu braucht er einen guten Rucksack. Die Rucksäcke der Bundeswehr sind stabil und bieten genug Platz für alles was einem Survivalist in der Wildnis nützlich ist. Neben dem Rucksack nutzen Soldaten noch das Koppeltragegestell, das ähnlich wie ein Hosenträger über die Schulter getragen wird. Gegenstände, die schnell greifbar sein müssen, wie Wasserflaschen, Taschenlampen oder ein Erste Hilfe Paket, können an der Koppel befestigt werden.

Genauso wie der Survival Experte, sind Soldaten während ihrer langen Märschen auf gutes Schuhwerk angewiesen. Die Kampfstiefel der Bundeswehr sind stabil, gut gepolstert, rutschfest und wasserdicht. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Stiefel genau passen, denn Stiefel die zu groß sind, erzeugen Reibung am Fuß und dadurch entstehen Blasen. Daher ist es besonders bei gebrauchten Stiefeln wichtig sie vor dem Kauf anzuprobieren. Die Stiefel sollten über die Knöchel reichen um ein Umknicken zu verhindern. Zu den Stiefeln müssen Socken getragen werden, die mindestens bis zum Stiefelschaft reichen um ein Aufscheuern der Haut zu vermeiden.

Es gibt noch zahlreiche weitere Beispiele von Militärausrüstung die für Outdoor Aktivitäten gut geeignet sind. Dazu gehören Zeltbahnen, Feldspaten, Feldgeschirr und Essbesteck, Schlafsäcke und Isomatten. Da diese Gegenstände vor dem Erwerb bereits genutzt worden sind, sollte man sie gründlich auf Schäden, und übermäßige Gebrauchsspuren untersuchen. Im Gegenzug erhält man funktionale, erprobte Ausrüstung, die gute Dienste für wenig Geld leistet und den Survivalist im Kampf ums Überleben nicht im Stich lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.